Tonopa erleben

Die peruanische Küche erleben – Kochkurse, “live cooking”, Catering
Unser Ziel: Vermittlung der Vielfalt der Speisen aus der peruanischen Küche.

Anuga2009In Anlehnung der regional spezifischen Kochkünste stehen Gerichte mit Fisch und Meeresfrüchten von der Küste, aber auch Rezepte aus den Anden und dem Dschungeltiefland auf der Speisekarte.

Arroztapado

Arroz tapado (bedeckte Reis)

estofado

Estofado de res (geschmorte Rinderfleisch)

Choclito

Choclo con ají (Mais mit Chilisoße)

causa

Causa rellena con palta (gefühlte Kartoffelpastete mit Avocado)

Die biologische Vielfalt Perus ist den zahlreichen ökologischen Nischen der verschiedenen Regionen des Landes zu verdanken. Sie legt den Grundstein für die reichhaltigen und verschiedenartigen Speisen aus Peru, die in den Anden, im Tiefland und an der Küste des Landes mit besonderen Zutaten zubereitet werden.

Die Peruaner sind ausgesprochene Fleischesser, verwenden Rind- und vor allem Geflügelfleisch und lieben Fisch und Meeresfrüchte. Auch hier bietet das Land ideale Bedingungen: dank des kalten Humboldtstromes und die warme El Niño Strom gehört die peruanische Küste zu der fischreichsten der Erde. So finden sich hier mehr als 700 verschiedene Fischarten und 400 verschiedene Krusten- und Schalentiere. Von diesem reichen Angebot an Zutaten ließen sich bereits die peruanischen Urväter zu interessanten kulinarischen Kreationen animieren. Die Spanier, ihrerseits beeinflußt durch die Mauren auf der iberischen Halbinsel, fügten ihren Teil dazu. Andere Einflüsse warfen die Afrikaner, Chinesen, Italiener aber auch die japanischen Einwanderer in Topf. Das, was daraus entstand, ist heute eine der vielfältigsten und reichhaltigsten Küchen der Welt.
Dazu kommen viele regionale Unterschiede: An der Küste gibt es eine große Auswahl an Gerichten auf Basis von Fisch, wie Seebrasse und Seezunge, sowie an Meeresfrüchten wie Langusten, Muscheln, Tintenfisch und Krebsen. Ebenfalls beliebt bei den Küstenbewohnern sind Hühner- und Rindfleisch. Im Hochland werden mehr Kartoffeln gegessen, sowie Quinoa, Weizen, Rind- und Schweinefleisch. Im Regenwald gibt es viele Gerichte auf Basis von Süßwasserfischen: Fische wie der Paiche, Zungaro und die Doncella werden mit Yuca, Palmherzen und Kochbananen kombiniert.

cancha

Cancha tostada (Pop corn von den Anden)

sopa de quinua

Chupe de quinua (Quinoa Suppe)